Dr. med. dent. Jobst W. Eggerath MDS

Was es Neues bei uns gibt

Zahnarzt-News

Intensive Zahnpflege kann Mundgeruch verhindern

Mundgeruch oder Halitosis, wie er im Medizinischen genannt wird, ist ein weit verbreitetes Phänomen, das hauptsächlich durch den Stoffwechsel von Bakterien im Mundraum entsteht. Von hundert Menschen leiden ca. 25 mindestens einmal am Tag an starkem Mundgeruch, wobei ältere Menschen öfter von davon betroffen sind als jüngere. Wissenschaftliche Studien belegen,…

Sabrina Pawlowski feiert ihr 15-jähriges Jubiläum

Ganz herzlich gratulieren wir unserer Mitarbeiterin Sabrina Pawlowski, die am 01.08.2013 ihr 15-jähriges Jubiläum in unserer Praxis feierte. Für die gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit sind nicht nur wir, sondern auch viele Patienten sehr dankbar. Wir freuen uns auf die nächsten 15 Jahre mit ihr.

Zahnzusatzversicherung als Absicherung

Die Krankenkassen tragen die Kosten für den notwendigen Aufwand zum Zahnerhalt. Die Verblendung von Seitenzähnen oder der Einsatz von Edelmetall dagegen ist eine Zusatzleistung, die in den meisten Fällen nicht übernommen wird. Dr. med. dent. Eggerath, Leiter der Praxis für Zahngesundheit in Erftstadt, empfiehlt den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung, um die…

30 Jahre in der Praxis für Zahngesundheit

Am 2. April hatte unsere Empfangshelferin, Frau Brunhilde Rodenkirchen, ihren 30. Jahrestag in unserer Praxis. Wir gratulieren Frau Rodenkirchen ganz herzlich und sagen Dank für viele Jahre engagierter beispielhafter Tätigkeit und Mitarbeit! Nach einer abgeschlossenen Lehre als Einzelhandelskauffrau interessierte sich (damals) Brunhilde Baldiga für eine Lehre zur Zahnmedizinischen Fachangestellten, die…

Zahnerhaltung durch Parodontitisprophylaxe

Parodontitis ist eine ernst zu nehmende Erkrankung des Zahnhalteapparates. Zur Vermeidung von Zahnverlust sollte in regelmäßigen Abständen die Parodontitisprophylaxe durchgeführt werden. „Die chronische Entzündung des Zahnhalteapparates, die Parodontitis, kann zu Zahnverlust und Knochenschwund im Kiefer führen. Durch entsprechende Mundhygiene und die Parodontitisprophylaxe beim Zahnarzt können die Folgen vermieden werden“, so…

Neue Veröffentlichung in der Quintessenz

Am 04.02.13 ist der neue Artikel von Dr. Jobst Eggerath in der Fachzeitschrift Quintessenz (Ausgabe 02/13, Seite 159-169) erschienen. Gemeinsam mit seinen Kollegen Dr. Daniel Engler-Hamm MSc (München), sowie Dr. Yevgeni Viktorov (Berlin) hat Dr. Eggerath jun. das Thema der chirurgischen Kronenverlängerung hinsichtlich Historie, derzeitiger Anwendung und verschiedener Indikationen bearbeitet.…

Publikation im Fachjournal

Ein wissenschaftlicher Artikel zum Thema „Chirurgische Kronenverlängerung“, den Dr. Jobst Eggerath zusammen mit dem bekannten Münchener Zahnarzt Dr. Daniel Engler-Hamm und dem erfolgreichen Berliner Zahnarzt Dr. Yevgeni Viktorov geschrieben hat, ist zur Publikation in einem renommierten Fachjournal von einer wissenschaftlichen Jury akzeptiert worden.

Dr. Jobst Eggerath feiert zehnjähriges Jubiläum seines Staatsexamens

Im Jahr 2002 absolvierte Dr. med. dent. Jobst Eggerath sein Staatsexamen an der Universität Witten/Herdecke. Der Rückblick auf die vergangenen zehn Jahre zeigt, dass dies die Grundsteinlegung für weitere Forschungsarbeiten war. Vor zehn Jahren absolvierte Dr. med. dent. Jobst Eggerath von der Gemeinschaftspraxis für Zahngesundheit, Drs. Eggerath, an der Universität…

EuroPerio 7 in Wien

Vom 07.06. bis zum 09.06.2012 fand in Wien die größte europäische Fachtagung für Parodontologie statt. Themenschwerpunkte waren die Implantologie sowie die regenerative Parodontalchirurgie. Dr. Jobst Eggerath konnte sich in Wien über die neuesten Erkenntnisse auf diesen Themengebieten informieren. Außerdem bot die Konferenz ein Wiedersehen mit Kommilitonen sowie Professoren aus Neuseeland,…

Neue wissenschaftliche Veröffentlichung von Dr. Jobst Eggerath

Gemeinsam mit seinem Studienfreund, dem renommierten Münchener Zahnarzt Dr. Daniel Engler-Hamm MSc, veröffentlichte Dr. Jobst Eggerath MDS einen wissenschaftlichen Artikel in dem zahnmedizinischen Fachjournal „Quintessenz – Die Monatszeitschrift für die gesamte Zahnmedizin“. In diesem Artikel geht es um die Auswirkungen von Bisskräften, Fehlbissen und ähnlichem auf die Erkrankung Parodontitis. Weitere…

29.05.2011 CAD/CAM Behandlungsmethoden

Am Freitag den 29.05.11 besuchte das Zahnärzte Team der Praxis Dres. Eggerath das Dental Depot MPS in Köln. Dort wurden sie von Mitarbeitern der Firmen NWD und MPS über Möglichkeiten neuer CAD / CAM (Computer-Aided-Design / Computer-Aided-Manufactoring) Behandlungsmethoden informiert.

22.03.2011 – 26.03.2011 34. International Dental-Schau

Vom 22. Bis 26. März fand in Köln die 34. Internationale Dental-Schau in den Kölner Messehallen statt. Mit fast 2000 Ausstellern aus 56 Ländern ist diese Messe der führende Branchentreff für Zahnärzte, Zahntechniker, Dental-Industrie, Dentalfachhandel, sowie Forschung und Entwicklung. Unser Praxisteam konnte sich dort über die neuesten Trends und neue…

02.02.2011 Weiterbildung für Zahnärzte

Am 2. Februar 2011 hat Dr. Jobst Eggerath im Mercure Hotel Köln City auf der Friesenstraße als Gastredner an einer Fortbildung für Zahnärzte teilgenommen. Thema seines Vortrags war „Prothetische Versorgungen auf Implantaten – Möglichkeiten in der Kronen-, Brücken- und Totalprothetik“. Insgesamt nahmen 150 Zahnärzte an der Fortbildung teil.

30.06.2010 Lehrveranstaltung für Studenten

Am 30.06.2010 ist Dr. Jobst Eggerath in seiner Tätigkeit als Lehrbeauftragter für Parodontologie an der Universität Witten Herdecke in der studentischen Ausbildung tätig. Zusammen mit Dr. Daniel Engler Hamm aus der angesehenen Münchener Spezialistenpraxis „Fachpraxis am Frauenplatz“ (www.fachpraxis.de), werden die Studenten in der chirurgischen Parodontitis-Therapie unterrichtet. Im Vorfeld findet ein…

29.06.2010 Fortbildungsveranstaltung für Zahnärzte

Am 29.06.2010 wird Dr. Jobst Eggerath eine Vorlesung im Rahmen Fortbildungsveranstaltung für Zahnärzte in der Bad Godesberger Stadthalle halten. Thema des Vortrags wird sein „Versorgung zahnloser Patienten mit Implantaten – Prothetische Möglichkeiten.“